Tschechien Ferienland.
Het nationale wapen van Tsjechië.

Welke gebieden heb je allemaal in Tsjechië.
Kontakt Info.
Nové Město nad Metují.

De stad Nové Město nad Metují (vlakbij Nachod) valt onder Monumentenzorg en is een van de mooiste steden uit deze streek. Nové Město nad Metují ist eine Tschechische Stadt in der Region von Hradec Kralove, und ist Teil des Landkreis Náchod. Nove Mesto nad Metuij beschäftigt 10.180 Personen. Die Stadt Nove Mesto nad Metuij (nahe Nachod) ist eine der schönsten Städte der Region. Náchod liegt fast an der Grenze zu Polen, in den Ausläufern des Adlergebirge und hat eine riesige Burganlage.

Nove Mesto nad Metuij wurde am 10. August 1501 von Jan Cerncický aus Kácov gegründet. Dieser Rückzug ist jedoch der Fluss Metují schon lange vor. Es gibt Entdeckungen gemacht, die eine Bronzenadel und Gräber mit Keramik 800-100 v.Chr. Während der Ausgrabungen, die für die Jahre dauerte, wurden mindestens 60 Häuser für die Forscher unter Leitung von Jan Cerncický führte gebaut. Am 21. Juni 1526 fiel die Stadt zum Opfer einem Großbrand. Die meisten Häuser wurden sofort gebaut machen das Arbeiten und den Handel dort fand wieder. Jan Cerncický gab das Holz kostenlos wieder aufzubauen, sondern für die ganze Stadt neuen Gebäude war kein Geld. Im Jahre 1527 verkaufte er das Dorf der Familie von Pernstejn. Vojtech von Pernstejn schrieb genau, wie die Stadt wieder aufgebaut werden musste. Der Wiederaufbau dauerte fünf Jahre. Die Stadt hat das Aussehen der venezianischen Renaissance. Wenn der Wiederaufbau der Stadt wurde der Grundriss erhalten. Aber zwischen den Wänden und Gebäuden und Gärten angelegt mehr Platz als Ring um die Innenstadt bei. Nach dem Wiederaufbau Pernstejner gab es 39 Häuser i.pv. der bisherige 60. Diese Stadtkarte innerhalb der Mauern wird nicht verändert.

In het centrum van deze in verhouding vrij jonge stad ligt een bijzonder fraai plein, dat omringd wordt door zestiende-eeuwse huizen met booggalerijen en mooie renaissancegevels. In das Zentrum von dieser relativ junge Stadt (1501) ist ein sehr schöner Platz, der von Häusern des sechzehnten Jahrhunderts mit Arkaden und wunderschönen Renaissance-Fassaden umgeben ist. Von der Mitte schafft eine überdachte Holzbrücke aus dem Jahre 1910 in den Palast. Die Mitte der Brücke besteht aus einem 14 Meter hohen Turm. Die Brücke ist reich mit volkstümlichen Motiven verziert. Überwiegend im Renaissance-Stil Burg begann Anfang des 17. Jahrhunderts. Nach kam der Dreißigjährige Krieg in den Besitz von Walter Sestie, einer der Mörder von Waldstein (siehe Cheb). Zwischen 1655 und 1661 nur barocken Akzenten wurden dem Gebäude hinzugefügt. Im neunzehnten Jahrhundert wurde die Burg verlassen und wurde etwas in Verfall. Im Jahre 1908 wurde die Burg von Textilbaron gekauft werden. Er ließ Wiederherstellung der Gebäude des slowakischen Architekten Dušan Jurkovic in Jugendstil. Diese Transformation ist vor allem auf das Innere links eine Markierung. Der Park wurde streng zur Rede gestellt. Auf der Terrasse Wand haben etwa zwei Dutzend lustige Zwerge einen Platz gefunden. Sie wurden von der Werkstatt von Matthias Braun nach einem Entwurf von dem Franzosen Jacques Callot gemacht. Auch wurde dieses Schloss vom Staat konfisziert. Anders als die meisten der Burg- und Schlossbewohner, wenn der Textilbaron, hier zu leben, denn er ist Schloss Zerfall mit Geld, das er gerettet nicht nur geerbt hatte, aber verdient weitgehend selbst. Im Schloss kann man zahlreiche Kunstwerke bewundern. Nicht nur Gemälde von tschechischen Meister, aber auch Keramiken, Skulpturen und Wandteppiche sind Teil der Sammlung.

Náchod liegt an der Grenze mit Poland, am Grenze von das Adlersgebirge und hat ein Großes Burchcomplex.

 

 

 

 

 

 

 

 

Huisintsjechie.eu. ©

Validation für XHTML und CSS

Benutzerfreundliche Website in Übereinstimmung mit allen Richtlinien die Google schlägt vor eine Online-Website.

Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!